18 Jan

Kulturreise 2020 TOSKANA

Karte Toskana

30. Juli bis 2. August

Ziel: Stabbia, Florenz, Siena und San Gimignano

Reiseroute 1. Tag: Abfahrt 5:55 von Weinburg Anreise und Weinverkostung Busfahrt von Weinburg über Laibach, Triest, Mestre, Bologna und Florenz nach Stabbia. 16:00 Uhr Führung und Weinverkostung Weingut Luccesi Palli ,

danach Weiterfahrt nach Montecatini. Check-In im gebuchten Hotel. Abendessen im Hotel.

  1. Tag: Florenz Heute erreichen Sie die Kunst-und Kulturmetropole Florenz. Der Dom von Florenz dominiert das Stadtbild und bildet zusammen mit dem Campanile und dem Baptisterium eines der großartigsten Kunstwerke, die es auf dieser Welt zu bewundern gibt. Die Strenge und Schönheit der Stadt, der Stolz und die Festigkeit der Florentiner verkörpern sich im Palazzo Vecchio auf einzigartige Weise. Mit einer geprüften Stadtführung werden Sie die interessantesten Sehenswürdigkeiten der Altstadt besichtigen. Anschließend bleibt Zeit, um die Schmuckgeschäfte auf dem Ponte Vecchio zu bewundern oder einen italienischen Espresso zu genießen. Der Nachmittag steht zur freien Verfügung. Rückfahrt nach Montecatini.
  2. Tag: Siena und San Gimignano In Siena erwartet Sie Ihr Stadtführer zu einer Besichtigung dieser bedeutenden Kunststadt. Höhepunkt ist die Piazza del Campo, der muschelförmige Platz, auf dem jedes Jahr das berühmte Pferderennen „Palio“ stattfindet. Der imposante Dom stellt eine Sehenswürdigkeiten allerersten Ranges dar. Rückreise über San Gimignano. Die Geschlechtertürmen zeichnen sich schon aus weiter Entfernung ab. Jede Familie versuchte die anderen mit immer höheren Türmen zu übertreffen und noch heute zeugen diese beeindruckenden Strukturen von diesem Wettstreit.

Das mittelalterliche Gefüge der Stadt ist weitgehend intakt geblieben und man kann San Gimignano mit seiner großen Zahl von Kunstschätzen eigentlich als Freilichtmuseum bezeichnen. Rückfahrt nach Montecatini.

  1. Tag: Heimreise (F) Sie verlassen Montecatini und fahren über Florenz, Bologna, Mestre und Triest zurück nach Österreich.

Unser Hotel:

HOTEL ARISTON **** in Montecatini Das elegante 4-Sterne-Haus liegt im Herzen von Montecatini. Gleich in der Nähe finden Sie das berühmte Heilbad und die Einkaufsstraßen. Die große Eingangshalle ist im klassischen Stil mit Sofabereich, Bar und einer gemütlichen Veranda gestaltet. Zudem steht den Gästen eine Dachterrasse zur Verfügung. Familie Bartoli kümmert sich persönlich um das Wohlbefinden der Gäste, weshalb Sie hier ein besonders familiäres Ambiente erwartet. Im Restaurant des Hotels werden internationale Gerichte und Spezialitäten aus der Toskana serviert. www.ariston-hotel.com

Inkludierte Leistungen Folgende Leistungen sind im Preis inbegriffen: Busfahrt, 3x Nächtigung im 4* Hotel im Zentrum von Montecatini, 3x Frühstück vom Buffet, 3x 3-GangAbendessen, 3 Std. Stadtführung in Florenz, Reisleitung für Ausflug Siena und San Gimignano inkl. Führung in Siena, Weinverkostung und Führung im Weingut Luccesi Palli in Stabbia

Weiters: alle notwendigen Transfers lt. Programm, Parkgebühren, Einreisegebühren, Straßensteuern und Autobahngebühren, Nächtigung des Busfahrers im EZ, Organisation und Reservierung aller notwendigen Programmpunkte

Nicht inkludiert: Kurtaxe, diese ist direkt im Hotel zu bezahlen. Ca. € 1,40 pro Person und Nacht

Preis pro Person im Doppelzimmer 390,00 € inkl. Ust.

Preis pro Person im Einbettzimmer 430,00 € inkl. Ust.

Anmeldungen Tel:.0664/7600266

18 Jan

Heiteres und Weiteres. Geschichten und Gedichte mit Sepp Loibner

in-s-leben-g-schaut

Der Kulturverein Bühne Weinburg lädt am Samstag dem 12. September um 20:00 zu einer Lesung mit dem allseits bekannten ORF-Moderator Sepp Loibner aus dem Sulmtal. Unter dem Motto “Heiteres und Weiteres” wird er allerlei zum Schmunzeln und zum Nachdenken unter die Leute bringen. Mit musikalischer Umrahmung des Abends

 

Sepp Loibner hat im September 1989 als Reporter und Nachrichtensprecher beim ORF Steiermark zu arbeiten begonnen. Mittlerweile moderiert er auch die Live-Radio-Frühschoppen sowie im Fernsehen den “Steirische Harmonika-Wettbewerb” (aus Lannach) und den Grazer Faschingszug. Seit 2010 ist er für die Volkskultur auf Radio Steiermark verantwortlich.

16 Jan

Andreas Pöttler Konzertgitarrist

SONY DSC

Konzert mit Gesang am 18.April 2020 mit Beginn um 20:00

Andreas Pöttler wurde 1985 in Graz geboren und erhielt seine erste musikalische Ausbildung an der Musikschule Pöllau. Während der Musikschulzeit wurde er mehrfacher Preisträger beim Landes- und Bundesjugendmusikwettbewerb „Prima La Musica“.

2004 maturierte er am BORG Birkfeld und absolvierte nebenbei den Vorbereitungslehrgang Gitarre an der Universität für Musik und darstellende Kunst in Wien. 2005 wechselte er an die Privatuniversität Konservatorium Wien und begann das Studium „Konzertfach Gitarre“.

2012 schloss er das Masterstudium „Konzertfach Gitarre“ mit Auszeichnung ab, und erlangte den Titel „Master of Arts“. Zusätzlich begann er an der Universität für Musik und darstellende Kunst in Wien mit dem Bachelor und Magisterstudium „Instrumental- und Gesangspädagogik“ und schloss es 2015 ebenfalls mit Auszeichnung ab.

Während seiner Studienzeit wurde er mehrmals mit Leistungsstipendien aus den Mitteln des BMWF ausgezeichnet und 2012 wurde er für das Stipendium der TOKYO-FOUNDATION ausgewählt. Im selben Jahr gewann Andreas Pöttler das „HighVirtuosity“ Auswahlspiel und gab anschließend sein Debut als Solist im Wiener Musikverein.

Neben solistischen Konzertauftritten in Österreich, Deutschland, Polen, Italien, Ungarn und Kanada waren weitere Höhepunkte Rundfunkaufnahmen für Ö1, Radio Steiermark, Radio Soundportal und die Live Konzertaufnahme für BIA TV (Ungarn). Des Weiteren war Andreas Pöttler 2009 Gastmusiker beim Wiener Jeunesse Orchester, beim Webern Symphonieorchester, 2008 beim Murcia Youth Symphonieorchester (Spanien) und beim Stadtorchester Weiz (2016).

Andreas Pöttler ist Dozent bei diversen Musikseminaren, Meisterkursen und Workshops und seit 2012 als Musikschullehrer an der Musikschule Weiz tätig. Unter seinen Schülern sind mehrere Preisträger mit ersten Preisen bei nationaler und internationaler Wettbewerbe. Einen besonderen Wert legt Andreas Pöttler auf vielfältige Unterrichtsme­thoden in der Musikpädagogik. Der Fokus liegt dabei auf aktuelle Erkenntnisse aus dem Bereich der Sport- und Musikpsychologie.

15 Jan

7.März 2020 DIE LANGE NACHT DES KABARETTS

ln2019-slider
Die lange Nacht des Kabaretts präsentiert 2020 folgende großartige Künstler, diesen Abend zu versäumen wäre eine reine Sünde!!

Karten unter Ö-Ticket oder der TElnr.: 0664/7600266langenacht2019_stefanjohamt