11 Jan

Kreativ mit Weiden 9. und 10.März 2024

AUSGEBUCHT

Einkaufskorb mit Holzgriff Als Kursleitung Fr. Kim Bons http://www.korbflechten.at/

Sie sind einfach richtige Schmuckstücke:-) Als ich so einen Korb das erste mal gesehen habe, habe ich gewusst: JA!!! So einen möchte ich flechten!! Die Kombination von Weide und Holzgriff ist wirklich traumhaft!

Mittlerweile habe ich schon gaaaaanz viele solche Juwelen geflochten und bin immer noch total verliebt! Und so geht es wohl den meisten Menschen die sie sehen!

Deswegen habe ich beschlossen diesen Workshop fix in meinem „Repertoire“ aufzunehmen um jede und jeder der Lust hat die Möglichkeit  zu bieten selbst so einen „Schatz“ anzufertigen!

Zwei Tage lang werden wir in die alte Tradition des Korbflechtens eintauchen und Schritt für Schritt so einen ganz besonderen Rundkorb anfertigen!

Angefangen wird mit einem „Kreuzboden“ der danach „aufgestakt“ wird. Im Gegensatz zum Rahmenflechten entscheidet hier jeder Handgriff und jede einzelne Rute darüber, wie der Korb später aussehen wird. Wir lernen einige Flechttechniken kennen, wie zum Beispiel „Fitzen“, „Kimmen“ und verschiedene Seitengeflechte die auch Schicht genannt werden.

Anders als beim „normale“ rundkorbflechten werden bei diesem Korb die Staken nicht zu einem Zuschlag (Abschluss) verflochten, sondern so verarbeitet das es einen schräg hochgehenden assymetrischen Abschluss ergibt. An den letzten stehenden Staken wird dann der Holzgriff auf eine besondere Art und Weise befestigt.

Was erwartet Euch bei diesem Kurs?

– Das Schneiden von Weiden und anderem Flechtmaterial

– Werkzeuge zum Korbflechten und ihre Verwendung

– Vorbereitung der Weiden für das Flechten

– Herstellung eines eigenen Korbes mit Holzgriff

– Verschiedene Flechttechniken und Wandaufbau

– Theoretisches Wissen zum Korbflechten

– Inspirationen für eigene Flechtprojekte zu Hause

Veranstalter Kulturverein Bühne Weinburg am Sa 9. und so 10. März 2024

Kurskosten: durch die Unterstützung des Kulturvereines ist der Beitrag € 60,00 und zusätzlich € 18,00 das Material zu bezahlen. Den Rest übernimmt der Kulturverein Bühne Weinburg

03 Jan

Tagesausflug zu den Festspielen in Öblarn am 13.Juli 2024

Anmeldung für alle Interessierten  zur Tagesfahrt beim Kulturverein Bühne Weinburg Tel.: 0664/7600266

Wenn Paula Groggers Schauspiel „Die Hochzeit“ Publikum und Darsteller ins Jahr 1821 entführt, wird ein ganzer Ort zur Bühne. Alle paar Jahre verwandelt sich die Ennstaler Gemeinde Öblarn in jene „Bretter“, die bekanntlich die „Welt bedeuten“. Über 300 Laienschauspieler wirken im Stück „Die Hochzeit“ von Paula Grogger mit und machen es damit zum größten Laientheater im Alpenraum.

Im Mittelpunkt der Handlung steht Erzherzog Johann, der im Jahr 1821 als Brautführer des Pflegers zu Gstatt zu Gast in Öblarn war und die Hochzeit zu einer Begegnung mit seiner Herzensgeliebten Anna Plochl nutzte. Lebhaftes Treiben am malerischen Marktplatz, viele Zwiegespräche rund um die heimliche Liebe und die Sorgen und Nöte der Bevölkerung und fast schon in Vergessenheit geratenes Brauchtum schmiegen sich wie ein Mantel um die Handlung, die ihren Höhepunkt in der „Huldigung“ Erzherzog Johanns, dem guten Geist der Steirer erreicht!

03 Jan

Multimediavortrag am 2. März 2024 im Kultursaal Weinburg

Erlebnisse und Geschichten auf dem Weg von Lagos über die Rota Vicentina nach Lissabon bis nach Fatima.

Verträumte kleine Buchten, grandiose Steilküsten, beschau­liche Fischerdörfer, aber auch endlos weites Land, Schaf­herden und Eukalyptuswälder – wer von der Algarve aus über die Rota Vicentina und den Pilgerpfad am Tejo ent­lang nach Fatima, einen der bekanntesten Marien-Wall­fahrtsorte Europas, wandert, erlebt Portugal von seiner allerschönsten Seite.

Egal, ob man am südwestlichsten Zipfel Europas die »letz­te Bratwurst vor Amerika« verdrückt, im Schlafsaal einen internationalen Mädelsabend crasht oder während eines Mittagsschläfchens unter uralten Korkeichen von der feuchten Schnauze eines Jagdhundes wiederbelebt wird – jeder Tag ist ein Erlebnis.

Herbert Hirschler beschreibt humorvoll und sehr persön­lich einen der schönsten Weitwanderwege der Welt und gibt Einblicke in den Pilgeralltag, zu dem nicht nur Blasen, Knieschmerzen und Sonnenbrand gehören, sondern auch eine Menge irrwitzige Erlebnisse und skurrile Begegnungen.

Drei außergewöhnliche Wege in einem Buch:
• Rota Vicentina – historischer Weg
• Fischerpfad (Fisherman’s Trail)
• Tejo-Weg nach Fatima